Stasi-Spitzel sind heutzutage immer noch im Einsatz

Ich habe mich ja schon immer gefragt, wie lange es dauert, bis das an die Öffentlichkeit kommt. Laut Monitor sind 100 Stasimitarbeiter beim LKA Brandenburg beschäftigt.

Da kann man sich schon sorgen.  Aber ich sorge mich eher um die 391.000 anderen DDR-treuen Volksgenossen, die erfolgreiche Arbeit zur Friedenssicherung geleistet hat.

Was machen die heute ? ūüėĮ

In wieweit sind unsere Ämter, Abgeordneten und Parteien infiltriert mit Menschen, die damals ihre eigenen Mitbürger bespitzelt und ans Messer geliefert haben ?

Und da sorge ich mich wiederum weniger um die Partei ‚ÄěDie Linke”,von der ja bekannt ist, dass sie eine Nachfolgepartei der alten SED ist.

Nein, Bedenken kommen mir da eher bei BKA, LKA, Bundesgrenzschutz, Polizei, BND…, bei denen ein Grossteil der ‚ÄěEX-Stasis” wohl untergekommen sein müssen. Anders ist auch nicht zu erklären, weshalb seit Jahren kontinuierlich ein Überwachungsstaat aufgebaut wird und Bürgerrechte aufs empfindliche beschnitten werden. Tja¬† Herr Schäuble, da wäre doch mal eine Stellungnahme überfällig, oder ? ūüėē

Und allen voran, eine Bundeskanzlerin Merkel, die vehement zu verhindern sucht, ihre eigene Vergangenheit offen zu legen. Eine Person, die sich frei bewegen konnte, innerhalb und ausserhalb der DDR und am Forschungsinstitut Akademie der Wissenschaften arbeitete.¬† Soviel Vertrauen von einem Unrechtsregime ohne Gegenleistungen, das mag schon verwundern. ūüėÜ

Aber was vielleicht noch viel brisanter ist:

Wie reagieren ehemalige DDR-Bürger heute, wenn sie bei einer Verkehrskontrolle ‚Äěalte Bekannte” wieder treffen ?

Na, da wächst doch zusammen, was zusammen gehört… ūüė≥

Weitere Links zum Thema:

Die Sueddeutsche 1

Die Sueddeutsche 2

Berliner Zeitung 1

Berliner Zeitung 2

Faktuell

Deutsche Welle Youtube

Julie Hamburg

Update

Hier sind noch mal über 1000 Spitzel dazu gekommen.

Und das BKA meldet sich auch noch. Na, das passt doch wie Arsch auf Eimer..

Nach dem Mauerfall haben die sich alle bei uns eingenistet. Wieso ist eigentlich die Merkel Kanzlerin ? Margot wär doch sicher nachem Tod vom Erich eingesprungen und Angie hätte weiter Agitation und Propaganda machen können (Agitprop).

Aber da wollte Angie sich wohl nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, wa… ?

Arbeite mit, plane mit, regiere mit!

(DDR-Losung)

ūüėČ

Update 2

Na, wenn der Spiegel schon bagatellisiert, die angeblichen 17.000 Ex-Stasimitarbeiterzahlen seien veraltet, dann ist davon auszugehen, dass das Klo verstopft ist und überläuft.

Haben alle vergessen, was für ein Staat die DDR war ?

Und nun will keiner mehr was davon wissen und alte Stasileute die ein menschenfeindliches Unrechtsregime unterstützt und unschuldige Bürger in den Knast (wenn’s glimpflich ablief) gebracht haben,¬† befinden sich in Amt und Würden.

Liebe Spiegelredaktion, – und wenn es nur einer wäre, wäre es einer zuviel. Und selbst wenn die Zahlen veraltet sind, so ist immer noch davon auszugehen, dass noch Tausende im Amt sind. Jetzt sagen sie bloss noch, in ihrer Redaktion arbeiten auch welche, denn anders ist der Artikel nicht zu erklären.

< Zur Startseite >

pixelstats trackingpixel

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


4 Comments

  1. […] Das Bisschen was uns noch von der DDR unterscheidet ist die Reisefreiheit und der Kaufrausch. Denn mit den heutigen technischen Möglichkeiten, haben wir den Überwachungswahn der DDR bei weitem übertroffen. Liegt es vielleicht daran, dass die ganzen ehemaligen Stasispitzel immer noch tätig sind, aber diesmal für die Bundes… […]

  2. […] dafür in der CDU ein neues Zuhause gefunden und nicht wie angenommen in der Partei die Linke. 17.000 Stasispitzel bekleiden in der BRD wieder Amt und Würden. Selbst unsere Kanzlerin hätte am liebsten […]

  3. […] glaube ich nicht wirklich ! Übrigens, nach dem Mauerfall kamen dann auch noch 17.000 ehemalige Stasispitzel dazu. Da fühlt man sich doch gleich viel […]

  4. […] das dient ja alles nur zur Terrorbekämpfung, nicht wahr Herr Schäuble ? Und bei über 17.000 ehemaligen Stasispitzeln, die in den Staatsdienst übernommen wurden, brauchen wir uns auch keine weiteren Gedanken mehr zu […]

Leave a Reply