Archive for September, 2009

Guidola neuer Superminister ?

Mittwoch, September 30th, 2009

Guido als neuer Superminister ?

Na, da haben sich schon andere Finanzminister weit überschätzt! 😉

< Zur Startseite >


Vatikan verteidigt Kindesmissbrauch

Mittwoch, September 30th, 2009

In der katholischen Kirche läge der Missbrauch bei nur 1.5% – 5%.
In anderen Religionen gäbe es weit aus mehr Kindesmissbrauch.
Und bei den Juden ist es auch durchaus üblich sich an Kindern zu vergehen.

Ausserdem handelt es sich nicht um Phädophilie, sondern um Ephebophilie, also der Missbrauch von Kindern in der Pubertät, was natürlich viel harmloser ist.  :taetschel:

Man sollte auch nicht vergessen, dass in den eigenen Familien die Kinder untereinander schon sexuelle Kontakte haben, oder von Angehörigen und Nachbarn missbraucht würden.
Na, das rechtfertigt natürlich die Vergehen der katholischen Kirche in besonderem Maße.

Und notfalls zahlt man Entschädigungen, wie in Amerika, von über 2 Millarden Dollar an die Opfer.

Vielleicht wäre es ratsamer endlich mal das Zölibat abzuschaffen, dann ist der Druck nicht mehr so gross und die lieben Kleinen verlieren ihren Glauben nicht ganz. 😉

Ich glaube ja, wenn Gott wüsste, was seine Stellvertreter auf Erden in seinem Namen so alles anrichten, dann würde es keine Kirchen, Synagogen und Moscheen mehr geben und die Priester wären Eunuchen und müssten als Streetworker arbeiten für eine Schüssel Reis am Tag.   Amen.

Hier der ganze Artikel vom Guardian

< Zur Startseite >


Italien lässt Flüchtlinge ertrinken

Mittwoch, September 30th, 2009

Was haben ein Tunesier und ein Deutscher gemeinsam ?

Beide sind Kapitäne, beide haben Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet und beide werden deshalb von der italienischen Regierung angeklagt, wegen Schmuggel von Migranten.

Dem Tunesier Zenzeris wurde sein Fischerboot beschlagnahmt und somit seiner Existenzgrundlage beraubt. Ausserdem können bei einer Verurteilung mal eben 440.000 Euro und 3 Jahre Haft fällig werden.
Den Deutschen Schmidt  erwarten 4 Jahre Haft und 400.000 Euro Strafe.

Das soll natürlich „Nachahmer“ abschrecken und so passiert es immer häufiger, dass Flüchtlingsschiffe einfach „übersehen“ werden, auch wenn sie in Seenot geraten.

Mit Schuld trägt auch die EU mit ihrem Schengener Abkommen, wonach Mitgliedsstaaten sich verpflichten, keine Flüchtlinge mehr in europäische Nachbarländer weiterreisen zu lassen. Das heisst, nimmt Italien Flüchtlinge auf, müssen sie auch in Italien bleiben. Klar, dass sich die „Einreiseländer“ wehren, besonders Griechenland will die Flüchtlinge EU-weit verteilen.

Soweit die nüchternen Fakten. Das so etwas überhaupt möglich ist, ist schon ein Skandal. Lieber lässt man Flüchtlinge ertrinken, als zu helfen. Und wenn geholfen wird, werden die Verantwortlichen dafür bestraft.

In was für einer menschenverachtenden Welt leben wir eigentlich ?

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 331 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 1:19 Min.

Guidola Merkelle

Dienstag, September 29th, 2009

Und der Gewinner der heutigen Bundestagsqual lautet:

Alfred E. Neumann, äh tschuldigung,

Guidola Merkelle

< Zur Startseite >


Deutschland hat gewählt

Dienstag, September 29th, 2009

Der deutsche Michel konnte mal wieder nicht über seinen Schatten springen und so wurde wieder gewählt, wie schon 60 Jahre zuvor gewählt wurde, das was der Michel kennt und ihm keine Angst macht.

CDU/FDP, -oh nein- , das hatten wir doch schon 16 Jahre unter Helmut Hohl. Und jetzt weitere 4 Jahre Angie und Westerwelle. 😡

Kann es sein, dass der Zuwachs der FDP um fast 5 Prozent, eine reine Verzweifelungswahl war ? Verzweifelt war der Bürger schon, denn die Wahlbeteiligung dümpelte bei 71 %, 7 % weniger als 2005.

SPD war schon klar, dass sie deutlich verlieren würden und somit eine Koalition nicht mehr in Frage kommt.
Die Linke, nein, die wählt man hauptsächlich nur im Osten der Republik und somit war gar nicht dran zu denken, dass sie die SPD überholen würde.
Die Grünenwähler waren wohl mehr als verzweifelt, anders ist der leichte Zuwachs nicht zu erklären, obwohl die Partei sich selbst und ihre Wähler komplett verraten hat.
Aber welche Alternative blieb denn schon ? Piratenpartei ?
Nein, diese Option ist vielleicht in 4 Jahren denkbar, soweit ist der Michel noch lange nicht.

Nun denn, des Michels kleineres Übel für die nächsten 4 Jahre sieht dann wahrscheinlich so aus:

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 402 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 1:36 Min.

Deutschland wurde gestern entmündigt

Donnerstag, September 24th, 2009

Gestern unterzeichnete Bundespräsident Köhler den Lissabon-Vertrag. Damit wurde unser Land mit all seinen Bürgern entmündigt. Die deutsche Rechtsprechung unterwirft sich der Europäischen Rechtsprechung. Bleibt nur zu hoffen, dass die Iren nächste Woche den Vertrag nicht unterzeichnen. Polen und Tschechien sind auch noch Wackelkandidaten, aber wahrscheinlich kein allzugrosses Hindernis.

Hier gibt es weitere Infos und im nachfolgenden Video:

EU funktioniert auch ohne Lissabon-Vertrag

< Zur Startseite >


An ihren Taten wirst du sie erkennen

Mittwoch, September 23rd, 2009

Die langjährige Grünen-Abgeordnete Barbara Rütting tritt aus der Partei aus, weil Fraktionschefin Renate Künast öffentlich einen Fisch erschlagen hat.

Wie tierlieb die Renate ist, hat sie ja schon mal bewiesen, als sie bei der Legehennenhaltung versagte und die Tiere immer noch in DIN A4-grossen Käfigen gehalten werden.

Tja, auch die Grünen haben so nach und nach ihre Ideale verraten, spätestens seit dem Einsatz im Kosovo und Afghanistan.  

< Zur Startseite >


Telefonüberwachungen haben dramatisch zugenommen

Mittwoch, September 23rd, 2009

Das war ja klar, wenn die Grundrechte der Bürger erstmal beschnitten sind, dann wird das auch munter ausgenutzt von unseren Staatsorganen.

Um 11% im Gegensatz zum Vorjahr 2007 hat die Telefonüberwachung zugenommen, in Bayern sogar um 30%. Damit wurden über 16.000 Bespitzelungen durchgeführt. Erfasst wurden dabei aber keine die präventiv, oder durch Geheimdienste durchgeführt wurden.

Aber das dient ja alles nur zur Terrorbekämpfung, nicht wahr Herr Schäuble ? Und bei über 17.000 ehemaligen Stasispitzeln, die in den Staatsdienst übernommen wurden, brauchen wir uns auch keine weiteren Gedanken mehr zu machen.  😈

Der Staat hört mit

Update 09.10.09

Hab hier mal einen alten Artikel aus dem Telespiegel im Jahre 2006 gefunden:

Demnach gab es 2005  35.015 Überwachungen. Da es eine jährliche Steigerung von Bespitzelungen gibt, dürften die 16.000 von der die Sueddeutsche berichtete, wohl mehr als geschönt sein.

Aber auch das ist lächerlich! Hier der offizielle Bericht(PDF Seite 103) von der Bundesnetzagentur aus dem Jahre 2006:

Demnach gab es 3,6 Millionen Ersuchen von Sicherheitsbehörden und 18,6 Millionen Abfragen bei TK-Anbietern.

Dazu fand ich auch noch im Blog von Frank, dass mit der Technik der 80er Jahre, in der DDR, jährlich 2 Millionen Telefone angezapft wurden.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 256 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 1:01 Min.

Offener Brief an die SPD

Mittwoch, September 23rd, 2009

Steffen Uebele, SPD, Stadtrat Metzingen, wirbt für die Piratenpartei, weil…

Es scheint die Meinung der Regierung zu sein, der Bürger müsse erzogen, kontrolliert, überwacht und zu seinem eigenen Besten durch Verbote von schädlichen Einflüssen ferngehalten werden. So wenig Vertrauen wird den Menschen noch entgegengebracht.

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
(Voltaire)

< Zur Startseite >


Dänen lügen nicht

Dienstag, September 22nd, 2009

Ein Buch des Jägersoldaten Thomas Rathsack über den Afghanistankrieg, empörte das dänische Militär und versuchte die Veröffentlichung zu verhindern mit der Begründung, es handelt sich dabei um eine Gebrauchsanweisung für die Taliban. Doch das Gericht in Kopenhagen stoppte die einstweilige Verfügung.
Der wahre Grund dürfte wohl gewesen sein, dass durch die Enthüllungen in dem Buch, der Sinn und Zweck des Krieges in Frage gestellt wird.

Aber nicht nur die Dänen tränen über den aussichtlosen Krieg, auch Berlusconi, der korrupte Medienmogul, äh, Ministerpräsident von Italien, will seine Truppen zurückpfeifen, nachdem sechs Soldaten beim einem Bombenanschlag ums Leben kamen.

Und nun heult auch noch der afghanische ISAF-Kommandeur, General Stanley McChristal, rum, dass der Krieg wohl nicht zu gewinnen ist, da die Taliban immer mehr Zuwachs erhalten und die Bevölkerung nach 8 Jahren Krieg zermürbt und misstrauisch geworden ist.

Wen wundert es, schliesslich herrscht in diesem Land seit 30 Jahren Krieg. Erst fielen die Russen ein. Daraufhin mischten sich die Amerikaner dazu und bildeten neue Krieger in Pakistan aus, die die Russen vertreiben sollten. Geld und Waffen für die neuen Krieger kamen auch aus Saudi Arabien, Israel, China, Ägypten und England.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 728 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 2:55 Min.

Krieger Gottes

Montag, September 21st, 2009

Religionen dieser Welt, der Heilige Krieg der Frieden bringen soll:

Christen:

Juden:

Moslems:

Alle drei Religionen bekämpfen sich zur Zeit untereinander. Was soll man da noch glauben ? Glauben heisst nicht wissen. Wenn ich etwas weiss, mir sicher bin, dann brauche ich mich nicht zu rechtfertigen, geschweige denn zu kämpfen. Vielleicht ist das das Paradoxon; Glauben muss verteidigt werden und je mehr da mitmachen, um so sicherer fühlt man sich und dann glaubt man zu wissen.

Wahrheit muss sich nicht beweisen, weil sie in sich der Beweis ist.

Die Erde ist nicht der Mittelpunkt des Universums, auch wenn unsere Religionen dieser Welt etwas anderes glauben. Diese Wahrheit ist unumstösslich und muss sich nicht beweisen, der Mensch muss nur seinen Horiziont erweitern und sich von seinem ängstlichen Aberglauben lösen.

Von der Vielzahl der Götter zu dem einen Gott und letztendlich zur Wahrheit. Aber das wird wahrscheinlich nochmal 2000 Jahre dauern…

Die Plattform gegen Humanismus und Moral

< Zur Startseite >


Angela Merkel ist im Herzen Sozialdemokratin

Sonntag, September 20th, 2009

Und Erich Honecker war im Herzen ein feuriger Menschenrechtler in einem freiheitlich demokratischen deuschen Staate. 😆

Albrecht Müller, von den Nachdenkseiten, ist dieser Unsinn in der Sueddeutschen aufgefallen und hat da mal drüber geschrieben. Unbedingt lesenswert, wenn man nicht total verblödet zur Bundestagswahl gehen will.

Hier noch ein schönes Zitat:

Vermutlich betreibt die Union eine intensive Public-Relations-Arbeit. Sie beeinflusst Journalisten und Wissenschaftler und sogar Politiker des gegnerischen Lagers. Die Behauptung von der Sozialdemokratisierung der Union dürfte eine der zentralen Botschaften dieser Public-Relations-Arbeit sein. Ob der Artikel in der Süddeutschen Zeitung davon beeinflusst und möglicherweise getragen ist, kann man nicht belegen. Doch das ist das Wesen guter Public-Relations-Arbeit. Sie ist dann effizient, wenn man nicht erkennt, dass es PR ist. In jedem Fall ist anzunehmen, dass auch Journalisten zu Opfern von PR-Kampagnen werden.

Wie ich schon mehrfach in diesem Blog erwähnte, gelernt ist gelernt, Angie hat nichts vergessen aus den alten Zeiten der Agitprop. 😉

Merkel gegen Freigabe von Foto aus Stasi-Akte

< Zur Startseite >


Junge Freiheit und Piraten

Sonntag, September 20th, 2009

Andreas Popp von der Piratenpartei hat ein klasse Interview in der Jungen Freiheit gegeben.

Peinlich dagegen sind die Reaktionen von einigen Bloggern und Piraten, weil die Junge Freiheit ein Rechtes Blättchen ist mit über 20.000 Auflage.

Wenn das Interview in der  Bildzeitung gestanden hätte, wäre die Kritik nicht halb so desaströs ausgefallen. Und richtig peinlich wurde es dann, als Andreas Popp sein Interview auch noch zu rechtfertigen versuchte.

Schade eigentlich, aber daran sieht man, dass die Piraten noch lernen müssen, was unsere Demokratie nicht aushält. Und sie würde es, wenn sie denn eine wäre, und was ich mir von den Piraten erhofft hatte.   😕

< Zur Startseite >


Die halbe Welt befindet sich im Krieg

Freitag, September 18th, 2009

Ich wollte mal wissen, wieviele Kriege, Konflikte und Bürgerkriege es in der Welt gibt. Dabei bin ich auf einer Schülerseite gelandet, die sehr anschaulich verdeutlicht, dass sich fast die halbe Welt bekämpft. Derzeit befinden sich 43 Staaten im Krieg, oder kriegsähnlichen Zuständen. In der Liste fehlt noch der Jemen, damit sind wir bei 44. Ach ja, und nicht zu vergessen, der Krieg in Afghanistan und im Irak, da sind natürlich Deutschland, Frankreich, Italien, Grossbritanien, usw… dran beteiligt.

Und wir fürchten uns vor dem islamischen Terror , dabei können wir froh sein, dass nicht schon schlimmeres passiert ist.

Und wer immer noch davon überzeugt ist, dass die USA Friedensengel sind, welche Demokratie und Freiheit über die Erde bringen, sollte sich diese Liste mal anschauen. Es gibt fast keinen Konflikt, in den Amerika nicht verwickelt war/ist, oder ihn sogar verursacht hat. Man achte besonders auf die Nahostkonflikte.

Zum Schluss noch die Kriege von der Antike bis zur heutigen Zeit. Es ist schon irrwitzig, dass je zivilisierte und fortschrittlicher wir uns entwickelt haben, desto mehr Kriege gab/gibt es. 

Es ist schon ein Wunder, dass es uns Menschen überhaupt gibt…

Update:

Viele Tote bei neuen Kämpfen im Jemen

< Zur Startseite >

DDR-Fernsehen wieder auf Sendung

Donnerstag, September 17th, 2009

Was unterscheidet Westfernsehen vom ehemaligen Ostfernsehen ?

Beim DDR-Fernsehen war ganz offensichtlich, dass es sich um Parteipolitische Propaganda handelte.
Beim Westfernsehen ist es nicht so offensichtlich.
ARD und ZDF werden aber auch von Parteifunktionären gesteuert, die natürlich ihre Interessen gewahrt wissen wollen.

Besonders achtsam sollte man jetzt vor den Wahlen sein, denn da werden Politsendungen als unabhängige Informationssendungen verkauft. Doch die Wahrheit ist, Sendungen mit Politikern werden von vornherein abgesprochen, damit keine unliebsamen Fragen gestellt werden.

In Diskussionssendungen kommen unbequeme Parteien/Politiker seltener zu Wort, oder werden der Lächerlichkeit preisgegeben.

Kritische Themen werden gar nicht erst behandelt, oder nur kurz angeschnitten.

Grosse Parteien erhalten mehr Sende- Sprechzeit als kleinere Parteien.

Kritische, kontroverse  Sendungen werden meist zu später Stunde ausgestrahlt, wenn viele schon schlafen.

Durch Sendungen wie das Fernsehduell wird dem Wähler vorgegaukelt, es gäbe nur zwei kompetente Parteien und zwar CDU/SPD. Dabei stehen 29 Parteien zur Auswahl!

Also, wenn schon Fernsehen, dann genau hinschauen. Und sollte nur ein o.a. Punkt zutreffen, dann ist etwas oberfaul. Aber das ist es eigentlich immer, wenn man genau hinschaut, und nicht nur in Politsendungen.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 236 words, 0 images, Geschätzte Lesezeit: 57 Sek.

Rette Deine Freiheit

Donnerstag, September 17th, 2009

Die offizielle Webseite

< Zur Startseite >


Israel startet Kampagne gegen Goldstone-Bericht

Mittwoch, September 16th, 2009

Israel ist enttäuscht und erschüttert. Der Goldstone-Bericht enthüllt was allen schon klar war, die aufmerksam den Gazakrieg am Anfang des Jahres mitverfolgten: Israel und Palästina haben sich der Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht.

Israel will nun verhindern, dass der Bericht vor den Uno-Sicherheitsrat kommt oder an den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, denn das hätte zur Folge, dass Verantwortliche und hochrangige Militärs zur Verantwortung gezogen würden.

Nun ja, und was da an Reaktionen von Israel kam braucht man fast nicht mehr zu erwähnen:

Der Bericht offenbare die kaum verhüllte Absicht, eine politische Kampagne gegen Israel zu starten.

Dieser Bericht wurde in Sünde empfangen und ist ein Produkt einer Verbindung von Propaganda und Parteilichkeit.

Der Bericht sei klassischer Antisemitismus.

Israels Staatspräsident Schimon Peres warf der Uno-Untersuchungskommission vor, sie habe “die Geschichte zum Gespött gemacht”, weil sie nicht zwischen Angreifer und Verteidiger unterscheide.

War auch nicht anders zu erwarten. Allerdings verstehe ich die Logik von Peres nicht ganz, Verteidiger dürfen also gegen Menschenrechte verstossen ?
Dummerweise ist Richard Goldstone selber Jude und war auch mit der Aufklärung der Kriegsverbrechen in Ruanda, Kosovo und dem ehemaligen Jugoslawien beschäftigt. Und dieser Mann soll lügen ?

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 996 words, 4 images, Geschätzte Lesezeit: 3:59 Min.

Hinrichtung nach zwei Stunden abgebrochen

Mittwoch, September 16th, 2009

Gestern wurde in den USA/Ohio eine Hinrichtung nach über 2 Stunden abgebrochen, weil man bei dem Verurteilten 53-jährigen Romell Broom keine Vene fand für die Todesspritze. Was für ein grausames Szenario, der Verurteilte soll sogar mitgeholfen haben eine Vene zu finden. Zudem kommt noch, dass er seit 1984 auf die Vollstreckung wartet.

Da muss man sich schon fragen, was ist schlimmer, die Taten von den Verbrechern, oder die Hinrichtungen ? Und ist eine Tat gesühnt, wenn der Täter umgebracht wird ? Wird das Leid, welches durch das Verbrechen begangen wurde dadurch gemildert ? Werden die Opfer dadurch wieder lebendig ?

Natürlich gibt es Straftaten die so bestialisch sind, dass man in seiner schmerzlichen Fassungslosigkeit nach dem Henker schreit. Aber wem ist damit geholfen ? Dem Opfer, oder den Angehörigen die ihren Rachedurst stillen wollen ? Oder dem Mob auf der Strasse, der sich als Richter aufspielt und vielleicht selbst eine Leiche im Keller liegen hat, im sprichwörtlichen Sinne ?

Tatsache ist, dass die Todeskandidaten oft Jahre auf ihre Hinrichtung warten. Und dann ist die Hinrichtung selbst nicht mal eben kurz und schmerzlos abgewickelt. Der Tod auf dem elektrischen Stuhl kann sich minutenlang qualvoll hinziehen. Dabei wird der Körper auf fast 60 Grad aufgeheizt und Eiweisse im Körper zum Stocken gebracht. Oder die Giftspritze, bei der die 1. Injektion, die Betäubung, nur bis max. 15 Minuten vorhält. Wenn bis dahin die anderen Substanzen in der Nachfolgeinjektion nicht wirken, stirbt der Verurteilte langsam und qualvoll.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 596 words, 0 images, Geschätzte Lesezeit: 2:23 Min.

Spitz geschliffene Zunge am Klavier

Dienstag, September 15th, 2009

Deutschland hat viele gute Kabarettisten und einer ist mir besonders ans Herz gewachsen.
Letztes Jahr habe ich ihn Live erlebt, 3 Stunden pointiertes Kabarett mit Gänsehauteffekt.
Hagen Rether, spitz geschliffene Zunge am Klavier. Einfach nur wunderbar!

Passend zur Wahl:

Fleisch ist ein Stück Lebenskraft:

Türken lassen sich nicht integrieren, aber Schüblü…

Hagen Rether Webseite

< Zur Startseite >