Posts Tagged ‘bremen’

Afrika – Hunger / Revolution / Business – Merkel

Dienstag, Juli 12th, 2011

Dieser Tage ist unsere Bundeskanzlerin auf Stippvisite nach Afrika. Kenia, Angola und Nigeria in drei Tagen stehen auf dem Programm. Dass es dabei nicht um Erholung geht, sondern vorrangig um wirtschaftliche Interessen, demonstriert Frau Kanzlerin allein schon durch ihre Reisebegleitung von Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner, Abgeordneten und einer Wirtschaftsdelegation.

“Die deutsche Wirtschaft erhofft sich von der Kanzlerin Engagement für einen weiterhin freien Zugang zu Afrikas Rohstoffen”, sagte Wansleben, der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). (1)

Und so jubelt auch die deutsche Presse vom afrikanischen Wirtschaftswachstum von fast fünf Prozent. (6) Hab ich das was verpasst ? Nordafrika befindet sich in Bürgerkriegen und Ostafrika wird zur Zeit von einer schlimmen Hungersnot heimgesucht. Ok, Angola und Nigeria verfügen über einige Öl- und Gasvorkommen, aber das kommt wohl weniger der eigenen Bevölkerung zu Gute.

Und um Öl in Kenia geht es natürlich auch nicht, denn was man nicht hat… Aber auf der zum UNESCO-Welterbe gehörenden Insel Lamu, vor der Küste des ostafrikanischen Staates gelegen, soll ein Hafen entstehen, über den Erdöl aus dem benachbarten Südsudan in alle Welt transportiert werden soll. Bisher geschah das über Port Sudan in der Republik Sudan. Doch leider hat sich der Süden letzte Woche für unabhängig erklärt und somit sind weitere Lieferungen auf Dauer nicht sicher. (3)

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1121 words, 9 images, Geschätzte Lesezeit: 4:29 Min.

Arschritze und Nudel okay

Sonntag, Januar 31st, 2010

Nein, nein, das sind keine pubertierenden Kraftausdrücke aus einem deutschen Grosstadtghetto, sondern verbale Gestapo-Parolen aus Bremen. Dort hat nämlich die Bremer Polizei auf dem evangelikanischen Christival auf friedliche Teilnehmer von Kiss-In eingedroschen, welche auf die Homophobie aufmerksam machen wollten. Ein Festgenommener berichtete, dass er verhaftet wurde und sich komplett ausziehen musste.

In K.s Fall kam noch dazu, dass er sich im Polizeigewahrsam vor drei Polizisten vollständig ausziehen musste und dabei nach seinem Empfinden beleidigt wurde. “Ich habe bestimmt keine Lust, Ihnen in die Arschritze zu glotzen“, soll einer der Männer zu ihm gesagt haben. Und, als er nackt vor ihnen stand, “Arschritze okay, an der Nudel ist auch nichts.”

Quelle: taz

Da stellt sich natürlich die Frage, handelte es sich dabei um drei christliche, schwule Polizisten ?

Aber so etwas wird natürlich unter echten Männern nicht gerne zugegeben und dann gerne mit Faustschlägen in die Magengegend kaschiert, so wie auch auf einer Demo in Hamburg, als ein Demonstrant seine Freundin schützen wollte, die einen Polizeiknüppel am Kopf zu spüren bekam.

Also christlich, schwul und frauenfeindlich ?
So etwas vermutet man doch nur in der katholischen Kirche

“Es ist ein Skandal, dass Polizei und Staatsanwaltschaft die offensichtlich rechtswidrige Polizeigewalt bisher nicht zur Anklage gebracht haben”, schimpft die Linkspartei-Innenpolitikerin Christiane Schneider.
“Die Staatsanwaltschaft hat offensichtlich Probleme, sich mit der Polizei anzulegen.”

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 226 words, 3 images, Geschätzte Lesezeit: 54 Sek.