Posts Tagged ‘kirche’

Die letzte Ölung für Lampedusa

Samstag, Juli 13th, 2013

Sie kamen aus aller Welt, auf die Insel, die sonst keinen grossartig interessiert, sie kamen auch nicht als Flüchtlinge, aber sie baten um Asyl beim Papst. Auf das sie nicht ausgeschlossen würden, aus der christlichen Gemeinschaft, so sollte Franziskus um Vergebung beten, für die Sünden die sie den Flüchtlingen angetan haben.

Eigentlich sollte es kein offizielles Spektakel werden und eigentlich wäre auch niemand gekommen, denn wen interessieren schon zehntausende Flüchtlinge, die grösstenteils vor ihrer Ankunft auf Lampedusa im Meer verrecken? Und die, die es dann schaffen werden wie Vieh zusammengepfercht, ausgesiebt und wieder abgeschoben.

Seit Jahren schon hält Italien und nicht nur als einziges Land, die Flüchtlinge von Europa fern. Wer es dennoch mal bis zum Festungsland Europa schafft, hat kaum Chancen, weil Mauern, Zäune und Frontex die “Dritte-Welt-Parasiten” von Europa abschotten. Notfalls mit Gewalt und Mord.

Wer ist verantwortlich für dieses vergossene Blut?“, wagte unser Pontifex zu fragen, obwohl er die Antwort kennt, ihm aber nur ein unpersönliches, “Wir alle“, über die Lippen kam und ein zaghaftes:

“Zur Grausamkeit in der Welt trügen dabei auch jene bei, die soziale und wirtschaftliche Weichen stellten, die den Weg zu dramatischen Schiffbrüchen ebneten.”

Und dann kam die katholische Sündenrhetorik von Adam und Kain.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 664 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 2:39 Min.

Du weißt… Kurz und bündig 38

Freitag, Januar 18th, 2013

Staat

Du weißt, dass das Rechtssystem und der Staat in dem Du lebst eine Lüge ist, wenn die Judikative die Legislative missbraucht, um die Exekutive zu okkupieren. So geschehen im Amtsgericht Dresden, als das Schöffengericht den Familienvater Tim H. zu 22 Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilte, obwohl es für die angebliche Tat bei einer Anti-Nazi-Demo weder Beweise, noch Zeugen gab.

Was andere getan haben, müssen Sie sich mit anrechnen lassen”, sagte der Vorsitzende in seiner Urteilsbegründung und stellte sich auch in diesem Punkt hinter die Staatsanwaltschaft, die bereits in der Anklageschrift hervorhob, dass Tim H. selbst keine Gegenstände geworfen oder Polizeibeamte angegriffen habe. “Doch werden ihm die ‘Treffer’ und Tritte anderer Mitglieder aus der Gruppe gemäß §25 Abs. 2 StGB zuzurechnen sein.”

Kirche

Du weißt, dass die Religionen eine Lüge sind, wenn die Priester sich an Deinen Kindern vergreifen und die Aufklärung boykottieren. Und noch unglaubwürdiger wird es, wenn Missbrauchsopfer in katholischen Kliniken nicht behandelt werden.


Kapital

Du weißt, dass das Geldsystem eine Lüge ist, wenn so viele GeldSCHEINe im Umlauf sind, dass ein Nachdrucken den Systemzusammenbruch nicht mehr aufhalten und stattdessen Billionendollarmünzen und/oder “Moralische Obligationscoupons” die Menschheit blenden sollen. Und das es so ist beweisen weltweit 870 Millionen Menschen die an Hunger leiden und fast 9 Millionen Menschen sterben jährlich daran.

Das Gott wünscht frohe Weihnachten

Montag, Dezember 24th, 2012

Die Plattform gegen Humanismus und MoralVor noch nicht allzu langer Zeit hiess es noch die Götter. Was die Kristina Schröder mit das Gott nun losgetreten hat spottet jeder Beschreibung. Soviel Energieverbrauch im Bundestag so kurz vor Weihnachten über die überflüssigste Diskussion überhaupt, zumal das bestimmt nicht in die Politik gehört, da hätte ich mir mehr Power vom Altmaier gewünscht, um die Energiemafia in ihre Schranken zu weisen. Nicht nur, dass wir Verbraucher durch die EEG-Abgaben bestraft werden, jetzt werden die Kosten für unwirtschaftliche Windparks auch noch auf uns abgewälzt. Es lebe der christliche Profit und die Neoliberalen-Ablasszahlungen (Kirchensteuer)!

Aber mal ehrlich, eine Trennung von Kirche, Staat und Kapital hat es doch nie wirklich gegeben. Oder hat mal wieder einer was darüber gehört, wie die Missbrauchsopfer entschädigt werden, oder das irgendein Gottesvertreter vor den Kadi gezerrt wurde ? Mag sein, dass irgendwann das göttliche Gericht über sie hereinbrechen wird, aber was hilft’s, dann sind doch alle schon lange tot.

Doch ganz gleich was eine(r) glaubt oder nicht, Weihnachten wird auch dieses Jahr wieder gefeiert. Aber erst wenn das ganze sauer verdiente Weihnachtsgeld zurück in die Wirtschaft geflossen ist. Wenn es dann noch Arbeitnehmer gegeben hat, die nicht wegrationalisiert wurden und/oder unter dem Mindestlohn eine 50 Stundenwoche absolvieren müssen, ohne Weihnachtsgeld. Doch selbst da profitiert der Kapitalismus, denn Weihnachten ohne Geschenke, ist wie drei Könige ohne Weihnachtsstern. Man stelle sich nur vor, die hätten Jesus gar nicht gefunden, dann gäbe es vielleicht keine Weihnachtsmärkte ?

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 357 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 1:26 Min.

In nomine infantes

Sonntag, Juli 10th, 2011

Im Namen der Kinder und nicht der Väter. Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche durch die geistlichen Väter ist ja leider kein Einzelfall und existiert seit Bestehen dieser Institution. Öffentlich wurden die Verbrechen jedoch erst in den 90er Jahren. Und wieviele Missbrauchsfälle es gegeben hat, kann man hier stundenlang recherchieren. Interessant ist auch ein UN-Bericht aus dem Jahre 2002, der sehr schön offen legt, weshalb es der katholischen Kirche all die Jahrzehnte (Jahrhunderte?) möglich war, all diese Schweinereien zu vertuschen. Hier mal ein paar Auszüge:

…Im Mai 2002, anlässlich der Sondersitzung der UN Generalversammlung zur Situation von Kindern, legte die Nichtregierungsorgansiation (NRO) Catholics for a Free Choice (CFFC) der UN-Kommission für die Rechte des Kindes einen Bericht über das weltweite Problem des  Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen durch katholische Geistliche und Ordensleute vor…

…Im Juni 1994 wurde das Gesetz zur Verjährung sexueller Straftaten dahingehend geändert, dass Opfer auch nach
Verjährung einer Straftat noch vor Gericht gehen können. Seit 1998 werden Opfer besser geschützt und es gibt heute eine verbesserte Überwachung sowie therapeutische Fürsorge vor Ort. Trotz dieser rechtlichen Verbesserungen besteht noch immer ein Defizit in der praktischen Umsetzung…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1148 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 4:36 Min.

Kurz und bündig 11

Freitag, Januar 14th, 2011

Die CDU/FDP hat aus Stuttgart 21 gelernt und will nun die Beteiligungsrechte der Bürger bei Großprojekten einschränken. Ein Großprojekt kann nun auch dann genehmigt werden, wenn die Rechte Außenstehender “nur unwesentlich” beeinträchtigt werden. Konsequenter und ehrlicher wäre es gewesen, die Bürgerrechte komplett aufzuheben und zusätzlich die Wahlen abzuschaffen. – Obwohl, das ist ja in Tunesien  auch schon gescheitert…

Wer aus der Kirche ausgetreten ist, muss das auch noch nach 40 Jahren nachweisen können, ansonsten drohen drakonische Nachzahlungen. Ablasszahlung war gestern, heute fungieren die Finanzämter als Handlanger des Teufels.

Unsere Bundesregierung hat den Etat von 1 Milliarde Euro für den internationalen Klimaschutz gesperrt. Ausserdem  befürwortete Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel die Zerstörung des Yasuni-Nationalparks in Ecuador dadurch, dass er die Zahlungen in den internationalen Rettungsfond verweigerte, womit weitere Ölbohrungen verhindert werden sollten. Da weiss man doch gleich, wie sehr unserer Klimakanzlerin die Umwelt am Herzen liegt und weshalb sie keine leiblichen Kinder hat.

Auch Amerika liegt die Umwelt am Herzen: Nach dem BP-Öldesaster im Golf von Mexico darf nun Shell in der Arktis weiter machen. Obwohl ein Bohrmoratorium verhängt wurde macht Shell Druck auf die US-Regierung und frohlockt mit 35.000 Arbeitsplätzen. Ob die Arbeitsplätze nach einem Arktis-Gau erhalten bleiben, darüber war nichts zu erfahren.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 424 words, 7 images, Geschätzte Lesezeit: 1:42 Min.

Kurz und bündig 10

Freitag, Dezember 3rd, 2010

Tja, eigentlich dürfte die 10. kurz und bündig gar nicht mehr erscheinen, denn laut Thomas die Misere sind wir seit November alle tot , denn das war ja der Monat mit der Terrorhysterie, die ja keine war, weil unser Innenminister sooo umsichtig war.
Und da vor meiner Haustür kein Köfferchen stand, geht’s dann weiter mit diesem hier:

Venezuelas Staatschef Hugo Chávez fordert nach den Wikileaks-Veröffentlichungen den Rücktritt von Hillary Clinton und man solle doch mal ihren geistigen Zustand überprüfen. Da kann ich mich nur anschliessen, denn wenn jemand ein Paradoxon im Raum-Zeit-Kontinuum versursacht, weil man die Veröffentlichung seiner eigenen Unzulänglichkeiten dem Publizist zum Vorwurf macht und ihn als Terrorist ächtet, dann ist der elektrische Stuhl eigentlich noch die bessere Wahl als die Klapsmühle.

Apropos Klapsmühle, welches wahnsinnige Genie  hat eigentlich die Quecksilber-Sparlampe eingeführt ? Das Umweltbundesamt hat nun völlig überraschend festgestellt, wenn so ein Ding platzt, dann wird das 20fache über dem Richtwert von 0,35 Mikrogramm pro Kubikmeter an Quecksilber freigesetzt. Mich interessiert jetzt eigentlich nur noch an wen  der Goldesel gegangen ist. Da war doch auch mal was mit der unkaputtbaren Glühbirne…


Und pünktlich zum Jahresbeginn erhöht unsere hungerleidende Energiemafia wieder einmal die Strompreise um durchschnittlich 7%. Vielleicht sollten wir die stromhungrige Glühbirne wieder einführen, um diesen Halsabschneidern das Betteln zu ersparen.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 462 words, 13 images, Geschätzte Lesezeit: 1:51 Min.

Volksvermögen

Freitag, Oktober 22nd, 2010

Die Ergebnisse deutscher Nachkriegspolitik und -wirtschaftsführung
sind vernichtend:

20 % der Haushalte besitzen 80 % des Vermögens. 1 % der Bevölkerung besitzt über 20 % des gesamten Vermögens in Deutschland und damit mehr als die „unteren“ 80 % der Bevölkerung zusammengenommen. Die reichsten 10 % besitzen inzwischen fast zwei Drittel des Volksvermögens. Zwei Drittel der Bevölkerung haben kein oder nur ein geringes Vermögen, etwa die Hälfte der Bundesbürger hat kein Vermögen und lebt unmittelbar vom Einkommen.
Während das (Jahres-)Durchschnittseinkommen laut Deutschem Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in den 1990ern weitgehend konstant blieb (bzw. von 2002  bis 2005 sogar real um 4,8 % zurückging), stieg es bei den oberen 10 % um 6 %, den oberen 0,01 % um 17 %, den wohlhabendsten 650 Deutschen um 35 % und den 65 Reichsten gar um 53 %.

(Quelle: Münster solidarisch)

Kurz und bündig 7

Dienstag, Oktober 5th, 2010

Vier Monate nach den Wahlen in Holland paktieren die Christen (CDA=21 Mandate) nun mit den rechtsliberalen (WD=31 Mandate) und dem Faschisten Geert Wilders (PVV=24 Mandate). Unklar ist jedoch noch, ob das Anne Frank Haus in Amsterdam abgerissen, oder als neues Versteck für Muslime genutzt werden soll.Angie unterstrich in ihrer Rede auf dem Welthungergipfel in New York, dass sie die Hilfen für die Empfängerländer von deren Eigeninitiative abhängig machen will. Der Kongo reagierte jetzt prompt darauf und will Angies Schmuckkästchen mit Blutgold auffüllen, nachdem kein Bedarf mehr an Blutdiamanten aus Südafrika besteht.

Bischof Mixa steht doch nicht auf Frauen und wird das Franziskanerinnen-Kloster Fünfstetten verlassen. Stattdessen zieht er jetzt in die Villa Barbara in Gunzenheim bei Kaisheim. Er darf dann auch wieder seelsorgerisch tätig sein und Messen abhalten. Wer aufmuckt und kritisiert bekommt eine gescheuert.

In seiner Rede am 23.09.2010 in New York vor der UNO, langweilte der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad die Delegierten aus über 27 Ländern dermassen, dass diese einfach den Saal verliessen. Mahmud wiederholte die These, dass 9/11 von den USA und Israel inszeniert wurde. Nur die Schweiz und Norwegen blieben sitzen und hörten interessiert zu, weil sie es anscheinend noch nicht wussten.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 309 words, 7 images, Geschätzte Lesezeit: 1:14 Min.

Kindesmisshandlungen passieren schon vor der Misshandlung

Dienstag, September 21st, 2010

Mein Gott, diese ganzen scheinheiligen Debatten sind einfach nur zum kotzen. Fangen wir gleich mal mit Gott an, oder besser gesagt mit seinen Stellvertretern.

80.000 Euro Entschädigung für die misshandelten Kinder hält der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Robert Zollitsch für übertrieben.

Vielleicht sollte man ihm mal ein bisschen Nachhilfe erteilen. Ein Besuch im Bordell kostet um die 150.- bis 200.- Euro. Wenn man jetzt davon ausgeht, dass so ein Geistlicher nur 2x die Woche seine Triebe befriedigt und das über mehrere Jahre, dann käme schon eine stattliche Summe von 15.600 Euro zusammen, bei nur einem Jahr und dem Schnäppchenpreis von 150.- Euro. Und wenn man nun zusätzlich eine Psychiaterstunde von 150.- Euro draufschlägt, sagen wir mal 1x die Woche 1 Jahr lang, um das psychische Martyrium der Kinder einigermassen zu lindern, denn eine vollständige Heilung ist wohl nur in den seltesten Fällen möglich, dann kämen nochmal 7800.- Euro dazu.

Aber was soll der Scheiss ? Das was diesen Kindern angetan wurde, kann man sowieso nicht mit Geld aufwiegen und da wäre auch eine Summe von 800.000 Euro viel zu wenig!

Ich glaube, wenn Gott wüsste, durch was für scheinheilige Rockträger er da vertreten wird, dann würde kein weisser Rauch mehr vom Vatikan aufsteigen.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1172 words, 8 images, Geschätzte Lesezeit: 4:41 Min.

Schwangere Nonnen lutschen gerne

Donnerstag, September 16th, 2010

Nachdem sich nun auch die belgischen Geistlichen geoutet haben, lässt eine italienische Firma in England schwangere Nonnen am Eisstiel lutschen. Blöd nur, dass der Papst bald zu Besuch kommt und deshalb verbietet die Werbeaufsicht (ASA) die anstössigen Werbeplakate. Doch die Firma Antonio Federici lässt das eiskalt und will noch mehr Plakate entlang der Papstroute aufstellen.

Nicht genug, dass jetzt überall die geistlichen Knabenknospen zum Vorschein kommen, nun lassen  heisse Nonnenphantasien die eisige Scheinheiligkeit völlig dahinschmelzen.

(Quelle: Antonio Federici)

Werbeaufsicht verbietet Plakat mit schwangerer Nonne

< Zur Startseite >

Frauenrechte – Die Scheinheiligkeit des Westens

Montag, September 13th, 2010

Wenn wir in westlichen „Demokratien“ über die Frauenrechte des Islams lamentieren, dann kommt mir die Galle hoch.

Anscheinend haben wir vergessen, wie es bei uns in Deutschland noch vor wenigen Jahren ausgesehen hat ? Männer liefen mit Hüten durch die Lande, und Frauen ohne Kopftücher in der Kirche ? Das war ein Affront gegen Moses und die 10 Gebote. Ich spreche nicht über das Mittelalter, oder all die Jahrhunderte davor, in denen das Wort Gleichberechtigung nur Gelächter an germanischen Männerstammtischen auslöste, sondern über die Nachkriegszeit bis tief in die 60er Jahre hinein, denn ich bin ein Kind der 60er und habe vieles selbst erlebt und erfahren durch Eltern und Grosseltern.

Ich war ein uneheliches Kind, wie es damals und auch heute noch so schön heisst. Selbst in den 60er Jahren kam das immer noch einer Todsünde gleich und Frauen wurden deswegen geächtet wie Hexen auf dem Scheiterhaufen. Unverheiratet ? Abtreibung ? Allein, wer das Wort in den Mund nahm, machte sich schon strafbar. Also hat Frau zugesehen, dass sie ganz schnell irgendwie mit irgendwem unter die Haube kam, wenn sie denn dann noch genommen wurde.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1018 words, 7 images, Geschätzte Lesezeit: 4:04 Min.

Schwule sind schlimmer als Junkies

Freitag, August 20th, 2010

Na, von wem könnte dieser Ausspruch wohl stammen ?
Hier mal ein kleiner Tipp mit einem Spruch von mir:
Kinder fi… ist besser als kein Zölibat.
Genau, der Spruch ist genauso überflüssig, wie der Erzbischof von Guadalajara, Juan Sandoval, und der Sprecher des Bischofsamtes von Mexiko-Stadt, Hugo Valdemarder, der folgendes von sich gab:

„Die Erlaubnis von Adoptionen durch gleichgeschlechtliche Paare sei schlimmer als die Rauschgiftkriminalität.“

(Quelle: Der Standard)

Hintergrund ist, dass beide dem Bürgermeister von Mexiko-Stadt, Marcelo Ebrard, Bestechung des Obersten Gerichthofes vorwarfen, weil dieser Adoptionen durch gleichgeschlechtliche Paare für rechtens erklärte.

Halleluja !

< Zur Startseite >

Beichten nur in der Kirche

Montag, Juli 19th, 2010

Das Frohlocken in den Kirchen kommt ja immer mehr aus der Mode. Deshalb hatte sich eine Pfarrei aus Hirschstetten in Österreich entschieden, ihre Beichtstühle bei eBay zu versteigern, um der bevorstehenden Hungersnot wenigstens etwas entgegen zu wirken. Nix da, wetterte die Diözese Wien, ein Beichtstuhl dient zur Sakramentspendung und dürfe nicht privat veräussert werden.

Schade eigentlich, denn ich finde, dass sich Beichtstühle auch sehr gut in Schulen und Kindergärten machen würden, damit dann der Geistliche nach der Samenspendung gleich die Sakramentspendung empfangen kann.

Weitere Infos:

Ihr Kinderlein kommet

< Zur Startseite >

Schweigen ist Geld

Mittwoch, April 21st, 2010

Wie kocht man ein unangenehmes Süppchen besonders ekelig auf ?

Richtig, mit einer einstweiligen Verfügung. Die sollte eigentlich genau das Gegenteil von dem bewirken, was jetzt in aller Munde ist, aber wie das eben so ist, wenn man die Büchse der Pandora einmal geöffnet hat.

Die Diözese Regensburg hat ihre Anwälte beauftragt gegen einen Blogger vorzugehen, da der sich etwas zu kritisch gegen einen pädophilen  Pfarrer aus Riekofen äusserte. Dabei zitierte der Blogger Stefan Aigner nur den Spiegel aus dem Jahre 2007, der die Zahlung von 6500.- DM vom Bistum Regensburg an das Opfer als Schw….geld bezeichnete. Nein, sagte das Bistum, es war kein Schw….geld und mahnte den Spiegel, als auch den Blogger ab.

…Die Eltern beschwerten sich sofort beim Generalvikar. Aber das Ordinariat in Regensburg habe sie überredet, sagt Johanna T., keine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Man wolle den Fall im Bistum lieber intern regeln. Am 25. November 1999 dann wurde ein rechtlich höchst dubioses Abkommen zwischen Familie, Täter und Bischöflichem Ordinariat geschlossen. In dem bislang der Öffentlichkeit unbekannten Vertrag heißt es: “Im wohlverstandenen Interesse der Kinder und auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern soll Stillschweigen gewahrt werden.” Benedikt erhielt damals 4000 Mark, seine Schwester 1000 Mark, der Bruder 1500 Mark als “Schmerzensgeld” vom Pfarrer…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 539 words, 3 images, Geschätzte Lesezeit: 2:09 Min.

Ihr Kinderlein kommet…

Dienstag, März 16th, 2010

Ja Kruzifix Hallelujah, soviel Weihwasser und Knoblauchzehen kann man ja gar nicht saufen und fressen, um sich vor Priestern und Bischöfen zu schützen. Jetzt soll sogar der Papst seine Hand im Spiel haben. Nein, nein, er hat sich nicht selbst vergriffen, obwohl man natürlich nicht weiss, ob seine Hände beim Schlafen über der Decke verweilen. Aber er hält’s halt wie die Merkel und schweigt.

Genau wie sein Bruder Georg, der soll ja von den Sado- Masospielchen bei den Regensburger Domspatzen nix mitbekommen haben, ausser, wenn ihm selbst mal die Hand ausrutschte. Aber wie sagt schon der alte Volksmund: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Oder auch, wenn die linke Hand nicht weiss was sie tut, dann hack auch die rechte ab. Äh-, oder so ähnlich ?!

Apropos Merkel, was liess das Kanzleramt noch mal verlauten ?

“Die Bundeskanzlerin begrüßt, dass der Heilige Vater die Notwendigkeit einer vollständigen Aufklärung dieser abscheulichen Taten ausdrücklich unterstrichen hat”, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Christoph Steegmans am Montag in Berlin.

Äh-, was wäre denn die andere Option gewesen ? Weiter schweigen und schmutzige Bildchen aus den 69ern versteckt in der Bibel und in der anderen Hand…?
Ja, ja die sexuelle Revolution ist an allem Schuld. Aha-, und vorher gab es keinen Sex ? Ich frag mich ja auch immer, wie so ein Geistlicher entsteht und auf die Welt kommt ? Es muss wohl an den Jungfrauen liegen.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 685 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 2:44 Min.

Katholische Gelüste

Dienstag, Februar 23rd, 2010

Man muss keinen Hexensabbat abhalten, oder mit dem Teufel im Bund stehen, um seinen sexuellen Neigungen zu frönen. Ein Priesteramt ist da völlig ausreichend.
Die Missbrauchsfälle an Kindern die jetzt so aufgebauscht werden liegen teilweise Jahrzehnte zurück und sind auch keine Einzelfälle, wie so gerne von der katholischen Kirche beschwichtigt wird.

Solange es die Kirche gibt, solange gibt es auch sexuelle Übergriffe an Schutzbefohlenen. Somit ist diese Institution nicht nur unglaubwürdig, sondern auch gefährlich.Die katholische Kirche hat nichts mehr mit dem Christentum gemein. Sie ist verkommen zu einem aufgeblähten Machtapparat, in dem alte verkleidete Männer dogmatische Rituale abhalten, um sich selbst zu beweihräuchern. Nicht nur, dass sie dabei die Grenzen des guten Geschmacks verletzen, weil sie u.a. auch täglich ihre eigenen aufgestellten Prinzipien und Glaubenssätze übertreten, sondern sie dadurch auch noch ad absurdum führen.

Allen voran ein Papst Ratzinger, der im Jahre 2001 als Kardinal ein aus dem Jahre 1962 stammendes Dokument vom Papst John XXIII mit unterzeichnete, in dem klar zum Ausdruck gebracht wurde, die sexuellen Missbräuche an Kindern quasi unter den Teppich zu kehren. Und dieses Dokument ging an alle Bischöfe weltweit.

Um es kurz zu machen, der katholischen Kirche ist es nicht peinlich, dass sie sich an Kindern vergriffen hat, sondern, dass das jetzt an die Öffentlichkeit gekommen ist.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 277 words, 3 images, Geschätzte Lesezeit: 1:06 Min.

Gottvertrauen

Sonntag, November 15th, 2009

Christen und Muslime sind verunsichert wegen der Schweinegrippe.

Abendmahl, Weihwasser, Mundkommunion, Friedensgruß – in Zeiten von Schweinegrippe reines Teufelswerk – und:

Es ist nicht zwingend notwendig, sich beim Friedensgruß die Hand zu reichen, ein freundliches Nicken kann ebenfalls ein Zeichen des Friedens sein”, sagte Pressereferentin Patricia Jungnickel vom Erzbistum Köln.

Na da bekommt der Ausspruch: “Heute schon genickt?“ eine völlig neue Bedeutung.

Und die Muslime reisen Ende November nach Mekka, wo tausende von Gläubigen sich natürlich auch anstecken können.

Aber so schlimm ist das alles gar nicht, denn jetzt sind schon zwei Deutsche an der Schweinegrippeimpfung gestorben. Na, da warten wir doch erstmal ab, ob die Zahl der Impftoten die der Grippetoten noch übersteigt.

Das nennt man auch Gottvertrauen, was unsere selbsternannten Heiligen noch nie hatten…

😈

< Zur Startseite >


Kruzifix Hallelujah

Donnerstag, November 5th, 2009

Da haben sich die christlichen Fundamentalisten aber heftig empört:

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat nun entschieden, Kruzifixe in Klassenzimmern zu verbieten.

Der Augsburger Bischof Walter Mixa sagte, für seine Begriffe verstoße der Richterspruch gegen die Menschenrechte.

Der italienische Außenminister Franco Frattini sprach von “einem tödlichen Schlag für das Europa der Werte und der Rechte”.

Der Vatikan erklärt, Christus sei schließlich “für alle” inklusive der Nichtgläubigen am Kreuz gestorben.

Davon weiss der Nichtgläubige aber gar nichts. Und Wertung und Unrecht, davon kann die Kirche wohl ein Lied singen, genauso wie von Menschenrechte.


Ausserdem, weshalb soll Kopftuch verboten sein und angenagelter Mensch nicht ?

Hosianna


Und hier noch so ein Leckerbissen:
Gott beweist: Darwin ist tot

< Zur Startseite >


In Berlin leben 3000 radikale Islamisten

Freitag, Oktober 9th, 2009

So titelte der Tagesspiegel:

Der Staatsschutz arbeitet sich derzeit durch einen Berg von Papieren, Computerdateien und Kleidungsstücken – all das, was 155 Beamte am Mittwoch bei einer Razzia gegen 14 mutmaßliche Islamisten beschlagnahmt hatten. Der Verdacht: Sie hätten möglicherweise in ein Terrorcamp reisen wollen.

So, so, das rechtfertigt also eine Razzia mit Beschlagnahmung. Ausserdem wurde gegen einige ein Ausreiseverbot verhängt. Von den 3000 Radikalen werden 400 als gewaltbereit eingestuft.

Ich möchte gar nicht erst vermuten, wieviele Unschuldige und Harmlose darunter sind. Damals brannten bei uns die Synagogen und heute werden es Moscheen sein. Wie sagte Volker Pispers, oder war es Hagen Rether, noch so treffend: Wir können froh sein, dass wir nicht täglich eine Bombe unter unseren Arsch gelegt bekommen…

Und ich möchte auch nicht wissen, wieviele radikale, pädophile Katholiken durch Deutschland laufen und null Toleranz für andere Religionen aufbringen. Das macht mir viel mehr Angst, vor allem, wenn ich dann noch mit ansehen muss, wie unsere Kirche das Ehrenmal der Bundeswehr einweiht.

So lassen sich die Medien vor den Rolli unseres Propagandaministers spannen.

Und wo bitteschön sind die Anschläge, die sie uns nach den Wahlen versprochen haben ? – Obwohl, zwei haben wir ja schon hinter uns, CDU und FDP…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 232 words, 3 images, Geschätzte Lesezeit: 56 Sek.