Archive for Dezember 11th, 2009

Neues von der Schweinegrippe, Betrug in Milliardenhöhe

Freitag, Dezember 11th, 2009

Mittlerweile verdichten sich die Erkenntnisse über die Schweinegrippe, dass alles nur ein riesiger Milliarden-Schwindel war/ist. Albert Osterhaus ein holländischer Viruloge am Klinikum der Erasmus-Universität Rotterdam und auch Präsident der European Scientific Working Group on Influenza ESWI beschwor in diesem Sommer noch die Nationen, dass die Schweinegrippe vergleichbar sei mir der verheerenden spanischen Grippe Anfang des 20. Jahrhunderts.
Dabei wussten schon die Holländer zu berichten, dass Albert Osterhaus nur eine gigantische Medientrommel gerührt hat, ohne stichhaltige Beweise.

Die ESWI wird gesponsort von 10 Arzneimittelkonzernen. Mit dabei sind u.a. GlaxoSmithKline, Hersteller des deutschen Schweinegrippe-Impfstoffs Pandemrix®, sowie der Schweizer Roche-Konzern, der das antivirale Mittel Tamiflu® produziert.
Von den 16 Mitgliedern der Impfkommission in Deutschland haben nur vier keine Verbindung zu Impfstoffherstellern.

Angeblich unabhängiger Berater von ESWI ist Walter Haas, Koordinator der Influenza-Expertengruppe am staatlichen Robert-Koch-Institut.
Ach ja, und Albert Osterhaus ist angeblich unabhängiger Berater der WHO und auch damaliger Panikauslöser für SARS und die Vogelgrippe, von der sich die damalige Gesundheitsministerin Ursula Schmidt hat beeindrucken lassen.

Aber damit nicht genug, meine weiteren Recherchen brachten mich auf eine amerikanische Söldnerfirma mit dem Namen DynCorp. DynCorp ist tätig für die amerikanische Regierung und versprühte in Kolumbien das Pestizid Round-Up des Agrokonzerns Monsanto, um die Coca-Felder zu vernichten. DynCorp steht auch für Kindesmissbrauch und Frauenhandel.Unter anderem ist der Söldnerverein auch damit beauftragt, die Grenze USA/Mexico zu überwachen. Und jetzt kommt es, DynCorp stellt auch Impfstoffe her. Na ? Klingelt es ? Ein Schelm, wer jetzt … denkt…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 754 words, 8 images, Geschätzte Lesezeit: 3:01 Min.