Archive for Mai, 2012

Exklusivinterview mit Michel Collon / ISRAEL PARLONS-EN

Dienstag, Mai 29th, 2012


Michel Collon, Schriftsteller und Journalist, Moderator der Website www.michelcollon.info, widerlegt in das vor kurzem veröffentlichte Buch “ISRAEL PARLONS-EN!”, die GROSSEN MYTHEN, die Israel verwendet, um seine Politik zu rechtfertigen.
Das Buch beinhaltet über 20 Interviews mit den Besten Analysten und Zeugen des Konflikts, wie Noam Chomsky, Ramadan, Cresh, Shlomo Sand, Ilan Pappe und andere…

Israel, reden wir darüber! / ISRAEL PARLONS-EN!

Bei der Vorbereitung des Buches ”ISRAEL, Parlons-en!” (Israel, reden wir darüber!) bat ich einige Assistenten durch die Strassen von Brüssel zu gehen, und nach dem Zufallsprinzip die Leute zu fragen, was sie über die Geschichte und die Situation von Israel wussten.

Die Antworten waren katastrophal!

Es gibt eigentlich eine dermassen Ignoranz der Öffentlichkeit und ich denke, dass diese Unwissenheit auch kein Zufall ist. Seit über 60 Jahren berichten die europäischen Medien, die sich selbst als die besten bezeichnen …. Und wir stellen fest, dass die Öffentlichkeit nicht das Wesentliche weiss…

Das fast vollständiges Transcript findet ihr  hier auf Gegenmeinung.

<Zur Startseite>

Organspende ? Hirntod = Herz_los

Sonntag, Mai 27th, 2012

Am 25.05.2012 verabschiedete der Deutsche Bundestag ein neues Gesetz zur Organtransplantation (PDF). Alle Bürger über 16 Jahre werden künftig regelmäßig von ihren Krankenkassen zu einer freiwilligen Entscheidung aufgefordert, ob sie nach ihrem Tod Organe spenden wollen oder nicht.

Was auf den ersten Blick nach humanitärer Hilfe aussieht, bedarf doch einer genaueren Untersuchung, denn völlig unproblematisch ist so eine Transplantation für den Spender nicht. Entscheidend für diesen Eingriff ist nur der Hirntod eines Spenders.

Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesärztekammer definierte am 9. Mai 1997 den Hirntod wie folgt:

„Der Hirntod wird definiert als Zustand der irreversibel erloschenen Gesamtfunktion des Großhirns, des Kleinhirns und des Hirnstamms. Dabei wird durch kontrollierte Beatmung die Herz- und Kreislauffunktion noch künstlich aufrechterhalten.“

Allerdings:

Die Bundesärztekammer legt explizit fest: “Der Hirntod kann in jeder Intensivstation auch ohne ergänzende apparative Diagnostik festgestellt werden.”

Die von der Bundesärztekammer vorgeschriebene Diagnostik erfasst nur Teilbereiche des Gehirns: Bei Patienten, für die keine apparative Diagnostik vorgeschrieben ist, müssen nur Hirnstammfunktionen untersucht werden. Die Funktionen des Kortex sowie des Klein- und Mittelhirns werden dabei nicht untersucht!

Schon lange werden wissenschaftliche Stimmen laut, die die Gleichsetzung mit dem Hirntod mit dem Tod eines Menschen widerlegen.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1492 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 5:58 Min.

KenFM über das G8-Treffen in Chicago

Dienstag, Mai 22nd, 2012

Chefarzt Obama und Oberschwester Merkel auf Visite. OP erfolgreich, Patient tot… Der G8-Gipfel in Obamas Gangsterstadt Chicago. KenFM, einfach immer wieder genial!


 

Die €urokrise ist weder vom Tisch noch haben unsere Spitzenpolitiker sie im Griff. Grund für diese Behauptung ist die Tatsache, dass unser Wirtschaftssystem auch nach dem G8-Gipfel dasselbe ist, was es davor war: Wachstum auf Pump, finanziert durch Zinspolitik.

Im Kapitalismus geht es ums Geld und dieses vermehrt sich nur, wenn man es verleiht, denn Geld ist nichts anderes als ein Schuldschein, für den man Zins und Zinseszins bezahlen muss. Sämtlicher Konsum wird auf Pump finanziert und die Zinslast stranguliert früher oder später jedes Geldsystem. Der Fehler kann nicht behoben werden, er ist systemimmanent. Wer Produktion und Verteilung mit Geld koppelt, muss scheitern. Die Euro-Krise ist nur der vorgezogene Dollar-Tod.

Leider haben unsere Politiker das nicht verstanden, und die die es ihnen erklären können, Wirtschaftswissenschaftler, haben resigniert oder sich daran gewöhnt.

Das, was wir im Moment erleben, ist Wirtschaftskrebs im Endstadium. Was den kommenden Crash von allen vorhergehenden unterscheidet, ist, dass das globale System Erde unsere Art zu wirtschaften nicht länger verkraftet.
Wir verbrauchen 1,5 mal mehr Ressourcen als unser Planet zur Verfügung stellen kann.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 244 words, 0 images, Geschätzte Lesezeit: 59 Sek.

Kurz und bündig 30

Mittwoch, Mai 16th, 2012

Interessante Nachrichten findet man nicht nur in der Allerweltspresse. Blogs sind da viel interessanter, da sie zum Teil eine Vielfalt an Informationen gebündelt in einem Artikel kommentieren und analysieren. Zudem wird die meist trockene Berichterstattung der Mainstreamboulevardpresse pikant mit Eigennoten gewürzt. Hier mal eine kleine Auswahl aus dem, was in den Weiten des Internets zu finden ist:

 

Wenn es illegal wird, eine Strasse zu überqueren, geht das Land zum Teufel

Manchmal muss man einen einzelnen Baum sehr genau beschreiben, damit der Leser verstehen kann, wie der Wald aussieht. Dieser Baum ist weiblich und heisst Laura Díaz (26). Sie war “zur unpassenden Zeit am unpassenden Ort”, wie sie sagt, und endete 20 Stunden lang in einer übel riechenden schmutzigen Gefängniszelle. Dabei wollte sie diesmal gar nicht zur Demo der Indignados in Madrid. Laura war in einer Disco an diesem Abend und auf dem Weg nach Hause. Was dann passierte, wird sie nie mehr vergessen. Weiterlesen hier bei uhupardo…

Indignados schließen ihre Bankkonten

Dutzende Menschen haben vor dem in der vergangenen Woche größtenteils verstaatlichten Geldinstitut Bankia in Madrid demonstriert und die Auflösung ihrer Konten und die Auszahlung ihres Geldes gefordert. Die Polizei war vorort und sorgte dafür, dass die Kunden einzeln eintraten. Weiterlesen hier auf Spanienleben…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 674 words, 6 images, Geschätzte Lesezeit: 2:42 Min.

Der Tag danach – NRW-Wahl-Analyse –

Dienstag, Mai 15th, 2012

Der Tag danach ist nicht für alle ernüchternd, die Parteiabhängigen haben noch nicht einmal einen Kater und nur wenige werden auf Entzug sein. Entzogen haben sich auch gut 5.332.800 Wähler, die die ewigen Wahllügen, den Filz und die Parteienpropaganda nicht mehr unterstützen wollten. Von den restlichen 7.867.200 Wählern machten 74% ganz brav ihr vorhersehbares, konservatives Kreuzchen, wenn wir mal grosszügig die Grünen rausrechnen.

 

Da jubelte eine Hannelore Kraft für dieses seit Jahren beste Ergebnis und bedankte sich auch ganz artig. Doch bei einer Wahlbeteiligung von 59,6% und davon 39,1% für die SPD, macht das nur 3.076.075 Stimmen von 13,2 Millionen Wahlberechtigten, oder anders ausgedrückt 23,3%. Und das war auch schon das beste Ergebnis dieser Wahl, demnach hat es keine Partei geschafft und schon gar nicht als Regierungspartei.

 

Die CDU bekam zwar einen Denkzettel von 26,3%, oder ehrlicher 15,7%, aber wir wissen ja, wie lange so etwas vorhält. Bei der letzten Bundestagswahl kam die SPD gerade mal an 23% heran.

Wie vergesslich, oder nennen wir das Kind beim Namen, wie blöd der deutsche Wähler ist, zeigten die vielen Kreuzchen bei der FDP, 8,6%. Dabei zeigten uns die Berliner letztes Jahr im September wie’s geht, höchstens 1,8%.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 389 words, 9 images, Geschätzte Lesezeit: 1:33 Min.

Wahlergebnisse Landtagswahl 2012 in NRW / Hochrechnungen

Sonntag, Mai 13th, 2012

Vorläufiges amtliches Ergebnis 14.05.2012:

SPD 39,1%

CDU 26,3%  Norbert Röttgen tritt als CDU-Landesvorsitzender zurück.

Grüne 11,3%

FDP 8,6%

Piraten 7,8%

Die Linke 2,5%

Andere 4,4%

Wahlbeteiligung bei 59,6%

Münster I Erststimme  CDU 33,1% SPD 34,7% Grüne 18,7% FDP 5,1% Linke 2,2% Piraten 5,4%
Münster I Zweitstimme  CDU 25,9% SPD 32,7% Grüne 20,0% FDP 10,3% Linke 2,4% Piraten 6,3%
Münster II Erstimme CDU 33,1% SPD 40,1% Grüne 13,6% FDP 4,3% Linke 2,3% Piraten 5,9%
Münster II Zweitstimme  CDU 26,5% SPD 34,0% Grüne 18,8% FDP 9,1% Linke 2,4% Piraten 6,5%

Hier gibt es die Ergebnisse nach Wahlkreisen.

<Zur Startseite>

Oh weh, Wahlen in NRW !

Donnerstag, Mai 10th, 2012

Die Landtagswahlen letzten Sonntag in Schleswig Holstein (30,8% CDU, 30,4% SPD, 13,2% Grüne, 8,2% FDP, 8,2% Piraten, 4,6% SSW, 2,2% Die Linke) lassen schon erahnen, was uns am kommenden Sonntag in NRW erwartet. Welche Dumpfbacken haben eigentlich die FDP über die 5%-Hürde gehievt ?! Und immer noch je 1/3 der Wähler entschieden sich für SPD oder CDU ?! Gut, die Wahlbeteiligung lag nur bei 60,1%, aber was sollte man auch wählen ? Und was soll man kommenden Sonntag in NRW wählen ? Ich weiss es nicht, aber damit sich nach über 60 Jahren Filz mal etwas ändert, sollte man nachfolgende Parteien einfach nicht mehr wählen:

 

Dieses Wahlplakat der SPD ist einfach nur stimmig. Wer sich einmal vor Augen führt, wie so eine Currywurst hergestellt wird, kann gewisse Assoziationen mit der SPD nicht mehr leugnen. Damit das ganze auch schön rot und lecker aussieht, wird erst einmal der ganze gequälte Dreck, der aus der Massentierhaltung kommt, zerkleinert, mit leeren Wahlsprechblasen gewürzt und anschliessend gepöbelt, äh – sarraziniert. Quatsch, gepökelt natürlich. Dann stopft man alles in den Darm und grillt es. Mit Ketchup, Curry und Pommes Majo garniert, die reinste Vitaminbombe, rein äusserlich betrachtet.  Hannelore gibt Kraft, oder anders ausgedrückt, Fett ist bei der ganzen Sache der eigentliche Geschmacksträger. Und nach der Wahl flutschen die fetten Wahlverspbrechen wieder besonders gut aus dem Darm. Jugoslawien, Afghanistan, Hartz4, Biometrischer Reisepass, Kontenabruf, Vorratsdatenspeicherung (grosse Koalition 2006)…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 924 words, 5 images, Geschätzte Lesezeit: 3:42 Min.

Ahmed und Julija

Sonntag, Mai 6th, 2012

Alles schaut derzeit in die Ukraine und auf die bevorstehende Fussball Europameisterschaft. Wird sie stattfinden ? Selten wurde solch eine Geschlossenheit in der EU und insbesondere in Deutschland beobachtet. Gauck und Merkel sprechen gemeinsam von Boykott, sollte die ehemalige Ministerpräsidentin der Ukraine Julija Wolodymyriwna Tymoschenko nicht aus dem Gefängnis entlassen werden.

Tymoschenko wurde verurteilt wegen Veruntreuung von Staatsmitteln in Höhe von ca. 7 Millionen USD, Steuerhinterziehung von 2,3 Millionen USD, versuchte Unterschlagung von Steuerrückzahlungen in Höhe von 5,5 Millionen USD, Urkundenfälschung sowie Steuerhinterziehung.

Der Gas-Prozess gegen Julija Tymoschenko begann im April 2011. Am 11. Oktober 2011 wurde sie wegen Amtsmissbrauchs verurteilt, genauer gesagt wegen der Unterzeichnung eines für die Ukraine unvorteilhaften Gasvertrags mit Russland. Das Gericht entschied, die durch den Gashandel verursachten Schäden am Staatshaushalt der Ukraine beliefen sich auf beinahe 190 Millionen US-Dollar. Das Urteil sieht vor, dass Julija Tymoschenko für die Verluste aufkommen, ihre Haftstrafe (7 Jahre) absitzen und sich für die Dauer von drei Jahren sämtlicher öffentlicher Ämter enthalten soll.

Doch die westliche Finanzwelt ist überzeugt davon, dass die ukrainische Oligarchin aus politischen Gründen inhaftiert wurde. Folter und Hungerstreik drücken auf die westlichen Tränendrüsen die von einer unhaltbaren Medienschlacht begleitet werden. Schon seltsam, denn auch von US-amerikanischen Anwaltskanzleien flattern böse Briefe ins Haus:

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 703 words, 4 images, Geschätzte Lesezeit: 2:49 Min.

Holland beugt sich – De Wietpas

Donnerstag, Mai 3rd, 2012

Seit Jahren schon ist die Diskussion im Gange. Im Jahre 2006 wurde ein Coffeeshop in Maastricht  kurzfristig geschlossen, nachdem dort ausländische Kunden angetroffen wurden.

Mit dem Fall beschäftigte sich der Gerichtshof in Luxemburg und der stellte fest, dass die Schädlichkeit von Drogen , einschließlich Hanf-Produkte, wie Cannabis, allgemein anerkannt ist, und dass der Handel in allen Mitgliedstaaten verboten ist. Die belgische, französische und die deutsche Regierung weisen auf die Störung der öffentlichen Ordnung hin, einschließlich der illegalen Ausfuhr von Cannabis in anderen Ländern als den Niederlanden, insbesondere in den Nachbarstaaten.

Der Druck der EU, insbesondere der umliegenden Staaten, darunter auch Deutschland wurde so stark, dass im Dezember 2010 über die Einführung eines Wietpas (Weed = Unkraut Hanfausweis) entschieden wurde. Dieser Ausweis ist nur für Holländer gedacht und berechtigt sie zum Einkauf und Konsum in den Coffeeshops. Somit müssen Ausländer im Süden Hollands seit dem 01.05.2012 leider draussen bleiben. Anfang 2013 auch im Norden Hollands.

Insbesondere Amsterdam sieht sich durch den Ausweis gegängelt und fürchtet um den Tourismus. Zudem sei eine Durchführung in der Hauptstadt nicht machbar. Viele holländische Kritiker sehen durch den Ausweis sogar eine Verschlimmerung, denn nun würde der Handel wieder auf die Strasse verlegt, was der Kriminalität Tür und Tor öffnen würde. Zudem wird sich auch die Qualität der Drogen verschlechtern, was wiederum gesundheitliche Folgen nach sich zieht.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 305 words, 3 images, Geschätzte Lesezeit: 1:13 Min.

Anonym durch’s Netz / VPN-Dienste

Mittwoch, Mai 2nd, 2012

Vor ein paar Tagen schrieb ich in – Fast unsichtbar durchs Netz – wie man sich vor staatlichen Schnüffeleien im Netz einigermassen schützen kann, denn wer sich im Netz “bewegt” hinterlässt Spuren. Aber nicht nur das, in einigen Ländern, darunter auch Deutschland, sind gewisse Inhalte gesperrt. Um sich dennoch über diese zensierten Inhalte zu informieren, sind VPN-Provider auch aus anderen Ländern nützlich, weil durch die neue IP die Länderkennung “verschleiert” wird. Auch Suchmaschinen liefern oft eine ungeahnte Vielfalt an Ergebnissen, die im eigenen Land unterdrückt werden.

Nachfolgend habe ich mal eine Liste über VPN-Dienste zusammengestellt. Ein VPN-Anbieter stellt Euch einen Server im Internet zur Verfügung, den ihr als Umleitung für euren Datenstrom nutzen könnt. Diese Verbindung zum Anbieter nennt man  Virtuelles Privates Netzwerk und Ihr seid im Internet fortan unter der IP-Adresse des Anbieters sichtbar. Das ganze bringt jedoch nur etwas, wenn Euer Anbieter keine Logs/Protokoll darüber führt, welcher Kunde mit welcher IP zu welchem Zeitpunkt im Netz war. Und noch besser ist es, wenn die Verbindung verschlüsselt ist, also “abhörsicher”. Aber keine Angst, alle nachfolgenden Dienste sind in Deutschland legal!

Die nachfolgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit, deshalb lest auf jeden Fall die AGBs der Anbieter, denn diese können sich bekanntlich stündlich ändern. Insbesondere die Preise sind sehr unterschiedlich und beginnen bei 4 Euro/Monat. Weitere und ausführlichere Infos erhaltet Ihr auf der US-Seite TorrentFreak.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 318 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 1:16 Min.