Oh weh, Wahlen in NRW !

Die Landtagswahlen letzten Sonntag in Schleswig Holstein (30,8% CDU, 30,4% SPD, 13,2% Grüne, 8,2% FDP, 8,2% Piraten, 4,6% SSW, 2,2% Die Linke) lassen schon erahnen, was uns am kommenden Sonntag in NRW erwartet. Welche Dumpfbacken haben eigentlich die FDP über die 5%-Hürde gehievt ?! Und immer noch je 1/3 der Wähler entschieden sich für SPD oder CDU ?! Gut, die Wahlbeteiligung lag nur bei 60,1%, aber was sollte man auch wählen ? Und was soll man kommenden Sonntag in NRW wählen ? Ich weiss es nicht, aber damit sich nach über 60 Jahren Filz mal etwas ändert, sollte man nachfolgende Parteien einfach nicht mehr wählen:

 

Dieses Wahlplakat der SPD ist einfach nur stimmig. Wer sich einmal vor Augen führt, wie so eine Currywurst hergestellt wird, kann gewisse Assoziationen mit der SPD nicht mehr leugnen. Damit das ganze auch schön rot und lecker aussieht, wird erst einmal der ganze gequälte Dreck, der aus der Massentierhaltung kommt, zerkleinert, mit leeren Wahlsprechblasen gewürzt und anschliessend gepöbelt, äh – sarraziniert. Quatsch, gepökelt natürlich. Dann stopft man alles in den Darm und grillt es. Mit Ketchup, Curry und Pommes Majo garniert, die reinste Vitaminbombe, rein äusserlich betrachtet.  Hannelore gibt Kraft, oder anders ausgedrückt, Fett ist bei der ganzen Sache der eigentliche Geschmacksträger. Und nach der Wahl flutschen die fetten Wahlverspbrechen wieder besonders gut aus dem Darm. Jugoslawien, Afghanistan, Hartz4, Biometrischer Reisepass, Kontenabruf, Vorratsdatenspeicherung (grosse Koalition 2006)…

Uhps, Update: Kurz vor der Wahl demontiert sich die SPD gerade selbst, mit einer einstweiligen Verfügung gegen den Stern. Und damit das ganze nicht so teuer wird kam die Verfügung vom NRW-Familienministerium, also zahlen die Zeche so oder so wir Steuerzahler. Das Magazin darf  bis auf weiteres nicht mehr den Verdacht erwecken, dass es einen Zusammenhang gebe zwischen den Aufträgen an die Kommunikationsagentur und kritischen Berichten über die Vorgängerregierung unter Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU).

Vom Stern hieß es in einer ersten Reaktion, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt: “Wir bleiben bei unserer Darstellung und sehen der weiteren juristischen Auseinandersetzung gelassen entgegen.”

Wann merken diese Internetausdrucker endlich, dass so ein Tamtam wie ein Bumerang zurückgeschossen kommt und ein Geschmäckle wird dennoch übrigbleiben. Oder gerade deshalb ?! Ciao SPD, Currywurst mit eigenem Senf schmeckt irgendwie nicht…

Für die Grünen hier mal ein Text aus dem Blog Alarmknopf:

Die Aufmerksamkeit des Vorübergehenden soll bei diesem Wahlplakat offenbar durch ein Wortspiel errungen werden: “Einmischen Possible” ist natürlich eine Anspielung an “Mission Impossible” und erweckt den Eindruck der ungefähren “Kreativität” eines im Suff aufkommenden Witzes, der nach Wiedererlangung der vollen Bewusstseinsleistungen vor allem albern wirkt. Mit diesem Reklametrick wollen die Werber der ehemaligen Alternativpartei offenbar zeigen, dass es auch netzpolitische “Kompetenz” bei den Grünen gäbe. Sie tun dies mit einem interessanten Symbol, das dem Betrachter wohl zeigen soll, wie man sich bei Werbern für die ehemalige Alternativpartei diese Sache mit dem “Einmischen” vorstellt: Der betont pixelige Mauszeiger klickt zustimmend auf den erhobenen Daumen der kommerziellen Datensammelmaschine “Facebook” und sagt damit ein “Das gefällt mir”. Ein anderes “Einmischen” als eine solche, mehr mechanisch gegebene Zustimmung ist — nimmt man die Botschaft dieser verlogenen Nullpappe aus einem Wahlkampf — offenbar nicht vorgesehen, und damit man das kann, soll man die Grünen mit seiner Zweitstimme in den nordrhein-westfälischen Landtag befördern, weil man das sonst anscheinend nicht so gut kann. Deshalb macht Grün den Unterschied. Zu was? Keine Ahnung, vielleicht zu einer wirklichen und wirksamen Form des Einmischens. Wenn das wirklich genügend Leute tun und ihr “Einmischen” darauf beschränken, dass sie den Grünen ihre Stimme geben und vier Jahre lang nichts anderes als wackeldackelhaft nickend “Gefällt mir” sagen und klicken, dann geht für die Grünen im Hintergrund dieser tollen Komposition aus dem kranken Gehirn eines Idioten von Werber strahlelicht ein Sönnchen auf.

Ja, Grüne, jetzt habe ich verstanden, wie ihr die Netzpoltik in der Bundesrepublik versteht.

 

Die FDP, da möchte man eigentlich gar nichts mehr zu sagen, weil eigentlich klar sein sollte, bitte nicht über 5%! Und wer immer noch auf die Schuldenfalle hereinfällt, sollte sich mal anschauen, wieviel Schulden unsere Schwarz-Gelbe-Bundesregierung gemacht und wieviel Schulden sie unter Helmut Kohl hinterlassen hat. Liebes SchwarzGeld, -äh-, liebe FDP, Kapitalismus ohne Schulden, wo gibt’s das denn ? Bei Banken ohne Geld, oder Hotels ohne Betten, oder Pharma ohne Lobby…?

 

CDU ist Politik aus den Augen unserer Kinder ? Lieber Nobbi (den hatten wir doch auch schon mal, so ein blumiger Rentenversicherer aus den 90ern?!), Sie sollten Ihre rosarote Brille abnehmen und dem Kind ehrlich in die Augen schauen. – Unser Land verdient das Beste – und das wäre, wenn Kinder unser Land regieren würden, anstatt Ihre Partei. Da Ihre Regierung mehr für Rüstung und Kriege ausgibt (€ 31,55 Milliarden 2011= 10% des Haushaltetats), als für Schulen, Bildung und Kinder, hat sich dieses Wahlplakat wohl erledigt und zeigt nur, wie plump der Wähler wieder einmal verarscht wird. Ach ja, vergessen wir nicht zu erwähnen, dass die Waffenexporte um 100% gestiegen sind und grösstenteils in menschen- kinderverachtende Diktaturen geliefert werden.  Oder wer erinnert sich noch an die Hartz4-Reform von Ursula, bei der um  fünf Euro für Kinder gestritten wurde und im selben Atemzug Milliarden in die Spielhallen der Banken gepumpt wurden ?

 

17 Parteien (PDF) stehen bereit zur Wahl, zieht man oben genannte ab, bleiben noch 13. Da es nach endlosen Diskussionen die NPD immer noch gibt, bleibt es bei der Unglückszahl 13. Obwohl für mich unwählbar, bin ich dennoch gegen ein Parteienverbot, denn wenn das eine Demokratie nicht mehr aushält, dann ist sie sowieso schon im braunen Sumpf versunken. Und ein Volk erhält immer die Regierung, die es verdient… 😉

 

<Zur Startseite>

pixelstats trackingpixel

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Leave a Reply