Posts Tagged ‘massenimpfung’

Angie’s Schweinerei

Sonntag, Januar 24th, 2010

Angela Merkel am 17.November 2009 in Berlin:

Lasse ich mich impfen? Lasse ich mich nicht impfen? Wie gehe ich damit um? Ist es die so genannte Pharma-Lobby, die uns wieder Impfstoffe aufzwingt? Ist es vielleicht nicht doch sinnvoller, sich impfen zu lassen? Ich neige zu Letzterem, um das noch einmal deutlich zu machen.

Wolfgang Wodarg SPD am 24.01.2010 im taz-Interview:

…Es stinkt danach, dass die Industrie Einfluss auf die WHO genommen hat. Dass es sich um einen echten Fehlalarm handelt – dafür gibt es wissenschaftliche Belege. Schon 2005, 2006 war es bei der Vogelgrippe ähnlich – die wurde nie von Mensch zu Mensch übertragen…

…Ich habe kein Vertrauen mehr in unser Robert-Koch-Institut und das Paul-Ehrlich-Institut. Wir müssen klären, wie es kommt, dass auch sie Grippe-Gefahren verkündet haben, für die es keine Evidenz gab…

Warum stellt eigentlich niemand ein Misstrauensvotum gegen unsere Lügenbaronin ?

Schweinegrippe, Betrug in Milliardenhöhe

< Zur Startseite >

Neues von der Schweinegrippe, Betrug in Milliardenhöhe

Freitag, Dezember 11th, 2009

Mittlerweile verdichten sich die Erkenntnisse über die Schweinegrippe, dass alles nur ein riesiger Milliarden-Schwindel war/ist. Albert Osterhaus ein holländischer Viruloge am Klinikum der Erasmus-Universität Rotterdam und auch Präsident der European Scientific Working Group on Influenza ESWI beschwor in diesem Sommer noch die Nationen, dass die Schweinegrippe vergleichbar sei mir der verheerenden spanischen Grippe Anfang des 20. Jahrhunderts.
Dabei wussten schon die Holländer zu berichten, dass Albert Osterhaus nur eine gigantische Medientrommel gerührt hat, ohne stichhaltige Beweise.

Die ESWI wird gesponsort von 10 Arzneimittelkonzernen. Mit dabei sind u.a. GlaxoSmithKline, Hersteller des deutschen Schweinegrippe-Impfstoffs Pandemrix®, sowie der Schweizer Roche-Konzern, der das antivirale Mittel Tamiflu® produziert.
Von den 16 Mitgliedern der Impfkommission in Deutschland haben nur vier keine Verbindung zu Impfstoffherstellern.

Angeblich unabhängiger Berater von ESWI ist Walter Haas, Koordinator der Influenza-Expertengruppe am staatlichen Robert-Koch-Institut.
Ach ja, und Albert Osterhaus ist angeblich unabhängiger Berater der WHO und auch damaliger Panikauslöser für SARS und die Vogelgrippe, von der sich die damalige Gesundheitsministerin Ursula Schmidt hat beeindrucken lassen.

Aber damit nicht genug, meine weiteren Recherchen brachten mich auf eine amerikanische Söldnerfirma mit dem Namen DynCorp. DynCorp ist tätig für die amerikanische Regierung und versprühte in Kolumbien das Pestizid Round-Up des Agrokonzerns Monsanto, um die Coca-Felder zu vernichten. DynCorp steht auch für Kindesmissbrauch und Frauenhandel.Unter anderem ist der Söldnerverein auch damit beauftragt, die Grenze USA/Mexico zu überwachen. Und jetzt kommt es, DynCorp stellt auch Impfstoffe her. Na ? Klingelt es ? Ein Schelm, wer jetzt … denkt…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 754 words, 8 images, Geschätzte Lesezeit: 3:01 Min.

Die Schweinegrippelüge Teil 2

Mittwoch, Dezember 2nd, 2009

Wann sollte man hellhörig werden, wenn eine Information verbreitet wird ? Spätestens dann, wenn keinerlei kritische Berichterstattung mehr stattfindet. Die westliche Presse ist in Bezug auf die Schweinegrippe gleichgeschaltet, schliesslich geht es um sehr viel Geld. Einzig Polen, Italien und jetzt auch Österreich vertreten eine andere Haltung.

Beim gestrigen Treffen der EU-Gesundheitsminister in Brüssel, warnte die polnische Gesundheitsministerin Ewa Kopacz sogar vor dem Impfstoff und hat bisher keinen Impfstoff für ihr Land vorgesehen.

“Ich werde meine Strategie nicht ändern, wofür ich allerdings die volle Verantwortung übernehmen werde. Ich stehe seit langer Zeit unter einem enormen externen Druck, der Zwang auf mich ausüben soll bestimmte Entscheidungen zu treffen, kann diesem aber aus gutem Gewissen nicht nachgeben” – sagte die Ministerien in Brüssel und erhielt nach ihrer Vortrag sogar Beifall, wenn auch nur von einigen wenigen Kollegen.

…In vielen Ländern wo Impfungen gegen die Schweinegrippe durchgeführt wurden starben Patienten Stunden oder wenige Tage nach diesen Maßnahmen. In Deutschland schliessen staatliche Institutionen einen Zusammenhang mit den Impfmitteln wie z.B. Pandemrix aus. In anderen Ländern  wie z.B. Italien untersuchen bereits Staatsanwälte derartige dubiose Todesfälle…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 526 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 2:06 Min.

Die Schweinegrippelüge Teil 1

Dienstag, Dezember 1st, 2009

Na, wem ist es schon aufgefallen ? Seit fast 2 Wochen kein Wort mehr über die Schweinegrippe. Die Bild schreibt sogar, Schweinegrippe rückläufig.

Wie kann das nur sein ?

Wurden schon alle geimpft ?

Nein, denn das Schwein war nie läufig !

In Holland wurde nun ein Untersuchungsausschuss zusammengestellt und dabei scheint wohl der grösste Betrugs- und Korruptionsskandal von ungeheuerlichem Ausmass aufgedeckt zu werden:

Ein Holländer befindet sich im Fadenkreuz von Ermittlern um einen immer wahrscheinlicher erscheindenen Korruptions- und Betrugsskandal von nie dagewesenem Ausmaß. Der Mann heisst Albert Osterhaus und ist Professor für Virologie am Klinikum der Erasmus-Universität in Rotterdam. Er führt eine Gruppe von namhaften Virologen an, welche zuletzt Sars, Vogel- Robben- und Schweinegrippe in Europa salonfähig gemacht haben. Die niederländische Regierung hatte wegen zahlreichen Ungereimheiten in Zusammenhang mit den neuen Grippen einen Untersuchungsausschuss bestellt, der jetzt u.a. herausgefunden hatte, dass sich auf Osterhaus Konten “größere” Geldeingänge befinden, welche ausgerechnet durch Hersteller von Impfmitteln gegen die Influenza A/H1N1 und A/H5N1 an ihn persönlich überwiesen worden waren. Schweine- und Vogelgrippe könnten also wie schon bereits laut gemunkelt wird, reine Erfindungen eines kriminellen Netzwerkes von Pharma- Produzenten und skrupellosen Wissenschaftlern sein, denn die Osterhaus Truppe sitzt auch in den wichtigsten Gremien der WHO.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 377 words, 3 images, Geschätzte Lesezeit: 1:30 Min.

Schweinegrippe-Propaganda von 1976

Donnerstag, November 19th, 2009

1976 liessen sich 46 Millionen Amerikaner gegen die Schweinegrippe impfen. 300 starben daran und 4000 verlangten Schadensersatz, wegen Impfschädigung.

Zur Quelle Youtube

< Zur Startseite >