Posts Tagged ‘umwelt’

Klimakatastrophe in Kopenhagen

Mittwoch, Dezember 9th, 2009

Vertreter aus 192 Nationen reisten mit 140 Privatjets an. 1200 Luxuskarossen wurden zum Teil eingeflogen, alle Hotels sind ausgebucht. Pelze und Kaviar sind da nur ein weiteres  i-Tüpfelchen der gigantischen Klima-Gala-Show.


Nun, man hatte natürlich nicht erwartet, dass die Teilnehmer mit Rucksack und Wandersandalen daherkommen, aber dicke Limousinen anstatt Elektroautos und Pelze anstatt Tierschutz ? Da weiss man doch gleich, worum es eigentlich geht bei diesem Catwalk der Eitelkeiten.

Es ist natürlich einfacher China und Indien in die Verantwortung zu nehmen, die ihre Emissionen um gute 20% senken wollen, anstatt die USA mal in den Hintern zu treten, die nur 4% beisteuern wollen.

Mal abgesehen davon, dass wir in China und Indien unsere Produkte zu Hungerlöhnen produzieren lassen und denen nun die Pistole auf die Brust setzen, aber wir, die westlichen Industrienationen, sind die grössten Dreckschleudern der Welt und wir stossen selbstherrlich mit Champagner auf ein wenig CO2-Reduzierung an.

Und wie war das noch u.a. mit der radioaktiven Verseuchung bei der Erdölförderung ?

Weitere Infos:

Der Klimawandel bedroht die Südseeidylle

Verstrahlte Welt

< Zur Startseite >


Wir sterben aus

Dienstag, November 3rd, 2009

Die International Union for Conservation of Nature and Natural Resources, IUCN, hat heute eine rote Liste mit den am stärksten bedrohten Tierarten herausgebracht.

Demnach sind Amphibien am stärksten betroffen. Von 6285 Arten sind 1895 vom Aussterben bedroht.

Insgesamt sind 47.677 Tier- und Pflanzenarten untersucht worden.

  • 21% der Säugetiere
  • 12% Vögel
  • 28% Reptilien
  • 37% Süsswasserfische
  • 70% Pflanzen

sind derzeit vom Aussterben bedroht.

Bei 70% der Pflanzen dürfte es sich nur noch um wenige Jahre handeln, bis der Mensch diesem Planeten keinen Schaden mehr zufügen kann. Denn ohne Pflanzenwelt wird das Biotop Erde umkippen und uns Menschen und Tiere  nicht mehr ausreichend versorgen können, weder mit genügend Sauerstoff, noch mit Nahrung.

Da werden Angies Klimagipfel nichts mehr bewirken, allein schon deshalb, weil die behäbige und korrupte Politbande nur um den eigenen Profit besorgt ist und als unscheinbare Microorganismen den Industrie- und Wirtschaftsfunktionären die Darmflora zuschleimen.

Und wenn die schon das Demonstrationsrecht für den Klimagipfel in Dänemark verschärfen, dann wird mal wieder besonders deutlich, wieviel man von den guten Absichten unserer Volksvertreter halten kann.

Da bleibt leider nur der kümmerliche Trost, dass die genauso ins Gras beissen werden, wie wir…

< Zur Startseite >